PrepareDie Humboldt Innovation GmbH und das Gründungsnetzwerk der Berliner Hochschulen waren im Jahre 2013 die Partner der Stiftung Industrieforschung bei der Gründerakademie „Prepare!“. Erstmals bot die Stiftung damit dieses Veranstaltungsformat in der Stadt an, in die mehr als die Hälfte des in Deutschland verfügbaren Wagniskapitals für Start-Ups im Bereich Internet/Informationstechnologie fließt und die sich damit einen Ruf als „Gründerhauptstadt“ erworben hat. Sieben Teams profitierten von den besonderen Chancen, die „Prepare!“ bietet: Die Gründungsideen werden in kleinen multidisziplinären und interuniversitären Gruppen entwickelt und auch über den Wettbewerb hinaus von Experten betreut.

Am 3. Juni 2013 fiel der Startschuss zu „Prepare!“: Nach der Begrüßung durch Martin Mahn, Geschäftsführer der Humboldt Innovation GmbH und Dr. Wolfgang Lerch, Stiftung Industrieforschung, und dem Vortrag eines erfolgreichen Gründers konnten die Teilnehmer in einem ganztägigen Workshop grundlegende Methoden des „Design Thinking“ kennen lernen. Im Mittelpunkt standen dabei Themen wie Nutzerforschung, Identifizierung neuer Verwertungsmöglichkeiten, Kreativitätstechniken zur Ideengenerierung oder Visualisierung von Lösungskonzepten.

Anschließend hatten die Teilnehmer knapp drei Wochen lang die Gelegenheit, aus ihren Ideen überzeugende Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Am 4. Juli war es dann soweit: Insgesamt sieben Gründerteams präsentierten einer fachkundigen Jury ihre Konzepte. Die höchsten Jury-Bewertungen erhielten am Ende eine „Science Box“ zur innovativen Gestaltung des naturwissenschaftlichen Unterrichts, ein Softwareprogramm für die bessere Beurteilung von sozial-emotionalen Kompetenzen – einsetzbar für klinische Diagnostik ebenso wie für Personalentwicklung – und ein als Spiel konzipiertes System zur Unterstützung von Wissensmanagement in Unternehmen. Als Lohn ihrer Mühen konnten die drei erstplatzierten Teams Geldpreise in Empfang nehmen. Doch auch für die anderen Teilnehmergruppen, die mit spannenden Themen wie einem Portal für individualisiertes Reisen, einem Datenschutzkonzept für Privatpersonen, einem Bildungsangebot für einwandernde Fachkräfte und einem Coaching-Konzept für besondere Übergangsphasen des Lebens angetreten waren, lohnte sich die Teilnahme: Sie erhielten durch die interdisziplinären Beiträge ihrer Mitglieder, eine intensive Betreuung während der Wettbewerbsphase und die angeregte Diskussion bei der Präsentation der verschiedenen Konzepte wertvolle Anregungen zur Umsetzung ihrer Gründungsideen in die Praxis.

Darüber hinaus gab Unternehmensgründer Dr. Marek Checinski, Geschäftsführer der Creative Quantum GmbH, einen Praxis-Einblick in Chancen und Herausforderungen eines Start-Ups.

In der abschließenden Feedback-Runde konnten die Teilnehmer den Prepare!-Organisatoren ihre Eindrücke und Bewertungen zur Gründerakademie mit auf den Weg geben. Sie vergaben dabei sehr positive Noten.

nach oben
Stand: 30.03.2017
Barkhovenallee 1 | 45239 Essen | Tel 0201 - 8401-160 | Fax 0201 - 8401-255 | E-Mail