Preisträger 2013Jörg Neumeyer, Verena Kräusel und Stefan Sommer heißen die diesjährigen Preisträger der Stiftung Industrieforschung.
Herr Sommer, der Träger des 3. Preises, hat in seiner Bachelorarbeit neuartige Thermofühler für Heißkanaldüsen in der Kunststoffverarbeitung konzipiert. Frau Dr. Verena Kräusel wurde mit dem 2. Preis für ihre Habilitation ausgezeichnet, in der sie eine neuartige Variante der Technologie des sog. Genauschneidens entwickelt. Erster Preisträger ist Herr Dr. Jörg Neumeyer, der in seiner Arbeit Laserstrahlen mit dem Metallschutzgasschweißen kombiniert, so dass die Schweißnähte möglichst wenig verspröden. Die Preise der Stiftung Industrieforschung für wissenschaftliche Arbeiten sind mit insgesamt 15.000 € dotiert. Über Ihre Vergabe entscheidet eine sechsköpfige Preisjury, die aus Unternehmern und Wissenschaftlern besteht. Entscheidendes Kriterium für die Preisvergabe ist die Kombination aus wissenschaftlich hohem Niveau und Übertragbarkeit der Ergebnisse in die unternehmerische Praxis produzierender Unternehmen.
Weitere Informationen zur Preisverleihung und den Preisträgern finden Sie hier.

nach oben

Stiftungs-Preisträger erläutern ihre Arbeiten

Mit insgesamt 10.000 Euro zeichnete die Stiftung Industrieforschung im Herbst 2013 drei Dissertationen aus, die nicht nur nach wissenschaftlichen Kriterien hervorragend waren, sondern auch der mittelständischen Praxis wichtige Impulse gaben. In kurzen Videos erläutern die Preisträger – Dr. Nadia Nabout, Dr. Kersten Lange und Dr. Friedrich Sommer – die Kernpunkte ihrer Arbeiten.

Weitere Informationen zur Preisverleihung 2013 finden Sie hier.

Stand: 07.02.2017
Barkhovenallee 1 | 45239 Essen | Tel 0201 - 8401-160 | Fax 0201 - 8401-255 | E-Mail