StipendienDas Kuratorium der Stiftung Industrieforschung hat auf seiner jährlichen Herbstsitzung insgesamt 13 neue Stipendien bewilligt. Damit wurden auch in diesem Jahr wieder 25 junge Studierende gefördert, die innerhalb eines wissenschaftlichen Projekts methodisch anspruchsvolle, innovative und zugleich praxisorientierte Masterarbeiten verfassen wollen. Das Spektrum der Forschungsthemen ist, wie in jedem Jahr, wieder sehr breit. Es reicht von der Erstellung eines Konzepts, wie Industriehallen zukünftig einfacher und kostengünstiger umgenutzt werden können, über neue pharmazeutische Ansätze zur Therapie hypermutierender Tumoren sowie der Verwendung neuen Materialen in Fettstoffsäure-Brennzellen bis hin zu betriebswirtschaftlichen Analyse von Geschäftsmodellinnovationen kleiner und mittlerer Unternehmen. Die Stipendien der Stiftung Industrieforschung sind mit 500 € im Monat dotiert und werden für maximal ein halbes Jahr gewährt. Der nächste Bewerbungstermin ist Ende April 2016. Näheres finden Sie hier.

nach oben

Stiftungs-Preisträger erläutern ihre Arbeiten

Mit insgesamt 10.000 Euro zeichnete die Stiftung Industrieforschung im Herbst 2013 drei Dissertationen aus, die nicht nur nach wissenschaftlichen Kriterien hervorragend waren, sondern auch der mittelständischen Praxis wichtige Impulse gaben. In kurzen Videos erläutern die Preisträger – Dr. Nadia Nabout, Dr. Kersten Lange und Dr. Friedrich Sommer – die Kernpunkte ihrer Arbeiten.

Weitere Informationen zur Preisverleihung 2013 finden Sie hier.

Stand: 30.03.2017
Barkhovenallee 1 | 45239 Essen | Tel 0201 - 8401-160 | Fax 0201 - 8401-255 | E-Mail